Beziehung & Partnerschaft / erstes Date

Kein Bauchweh beim ersten Date!

erstes Date Foto
Foto: © Aldo Murillo/istockphoto
Als Single hat man es wahrlich nicht leicht. Möchte man nämlich den Menschen fürs Leben kennen lernen, so muss man sich auch auf Dates einlassen. Doch solche ersten Treffen mit dem anderen Geschlecht sind auch meist mit Bauchweh verbunden. Man stellt sich selbst in Frage, weiß nicht, wie man sich kleiden und was man sagen soll. Ist man schon ein wenig in den anderen verknallt, bevor man sich trifft, ist man natürlich ganz besonders nervös. Doch wie verhält man sich am besten beim ersten Date?

Überaus wichtig: Der Ort des Geschehens

Sich bei einer Tasse Kaffee fade gegenüber zu sitzen, macht den lockersten Typen steif. Am legersten und angenehmsten ist es, sich auf einen Spaziergang oder zum Wandern zu treffen. Gerade beim Herumschlendern lässt es sich prima und zwanglos unterhalten. Man lernt dann auch gleichzeitig die ganzheitliche Gestik des anderen kennen. Wie geht er, wie läuft er, wie reagiert er auf Hindernisse. Alles sehr aufschlussreich. Sportfreaks könnten sich natürlich auch zum Inlineskaten oder Biken treffen. Was immer gefällt - aber bleiben Sie in Bewegung!! Das nimmt dem Ganzen die peinliche Steifheit, die erste Dates so an sich haben!

Das erste Date: Was ziehe ich an?

Gerade als Frau fragt man sich bei so einem wichtigen Ereignis wie einem ersten Date: Was ziehe ich an? Keineswegs sollte man zu Kleidung greifen, die man sonst nie anzieht. Schließlich sollte man sich ja nicht verkleiden und der andere sollte einen so kennenlernen, wie man wirklich ist. Dennoch sollte man auf zu groß ausgeschnittene Dekolletés und aufreizende Kleidung verzichten. Wenn man es nicht gerade auf einen heißen One-Night-Stand anlegt, sendet man hier das falsche Signal. Lieber etwas braver - nachlegen kann man dann ja immer noch!

Was zieht der Mann an?

Bei den Männern wäre zu empfehlen, sich beim ersten Date nicht mit einem Ruderleibchen oder schmutzigen Schuhen blicken zu lassen. Auch altmodische, großkarierte oder pastellfärbige (Flanell-)Hemden und herauslugende Brusthaare kombiniert mit einem protzigen Goldkettchen um den Hals haben am modernen Mann nichts verloren. Das turnt die meisten Frauen absolut ab. Von mangelnder Körperhygiene und schlechtem Mund- und Körpergeruch ganz zu schweigen.

Geschenk: Was bringe ich mit!?

Ein kleines Mitbringsel freut jeden. Doch was bringt man als Frau und was bringt man als Mann am besten mit? Eine rote Rose - überbracht vom Mann - wirkt leider eher schleimig und fürs erste Date zu dick aufgetragen. Ein kleiner Schlüsselanhänger mit einem süßen Bärchen drauf könnte allerdings schon besser ankommen. Noch besser kommt natürlich an, wenn man etwas mitbringt, bei dem der eine merkt, dass der andere sich etwas dabei gedacht hat und bei vorherigen Gesprächen über Vorlieben oder Sammelleidenschaften aufmerksam war.

Das Gespräch beim ersten Date

Was man beim ersten Date spricht, bleibt dem Paar selbst überlassen. Keinesfalls aber sollten Themen wie Ex-Männer, Ex-Frauen und ehemalige Lover auf Tapet gebracht werden. Auch sollte man sich von seiner positiven Seite zeigen und nicht hauptsächlich von depressiven Verstimmungen, den letzten paar Krankheiten und den Problemen im Job die Rede sein. Und was ganz wichtig ist: Ehrlichkeit! Keinem bringt es etwas, wenn man den anderen anlügt. Beherzigt man all diese Tipps, kann fast nichts mehr schief gehen!
07.04.2010 |
Hashtags: #erstes Date, #Dating,
Das könnte Dich auch interessieren (zum Thema erstes Date):
  • Die meisten Frauen wollen schon beim ersten Date geküsst werden
  • Schreib hier Dein Kommentar zum Artikel:
    Hinweis: beleidigende/herabwürdigende Kommentare werden nicht geduldet und gelöscht.
    Gast schrieb am 28.04.2011 - 23:37:29 Uhr:
    Was ist an einer einzelnen Rose schleimig und zu dick aufgetragen???
    Gast schrieb am 14.04.2010 - 01:32:54 Uhr:
    nicht schlecht....
    Anzeige