Während Baumwolle viel verzeiht und meist sogar in der Waschmaschine gewaschen werden kann, ist Schafwolle relativ empfindlich. Bei der Pflege einer Schafwoll-Strickjacke sind einige Dinge zu beachten. Banderole der Wolle aufbewahren Am besten wird beim Stricken die Banderole der Wolle aufbewahrt. Darauf sind Pflegehinweise zu der Wolle zu finden. Sollte keine Banderole mehr vorhanden sein, können die Informationen im Internet nachgelesen werden. Tipp: eine Kappe Wollwaschmittel hinzugeben. Das Mittel macht das Garn weicher und reinigt ihn bis in die Poren. Alternativ kann ein mildes Shampoo verwendet werden. Bei Schafwolle sollten keine aggressiven Produkte in die Maschine gegeben werden, denn das Material reagiert empfindlich auf chemische Substanzen wie Färbemittel oder Säuren. Wirksamer sind natürliche Pflegeprodukte, die für die Reinigung von Schafwolle gedacht sind. Entsprechende Waschmittel werden im Fachhandel angeboten, wo Hobby-Stricker weitere Tipps für die Pflege der selbstgestrickten Jacke erhalten. Pflege in der Waschmaschine Schafwolle darf ausschließlich bei einem Wollwaschprogramm gewaschen werden. Entsprechende Programme reinigen den Stoff bei niedrigen Wassertemperaturen, wodurch beispielsweise verhindert wird, dass die Wolle aufquillt. Zudem wird die Strickjacke nicht herumgeschleudert, sondern normal durchgespült. Somit kann die Wolle nicht verfilzen und wird stattdessen risikofrei wieder sauber. Ist kein Wollwaschprogramm verfügbar, wird die Strickjacke am besten von Hand gewaschen. Bei manchen Strickjacken ist die Handwäsche die sicherste Option. Vor allem Jacken mit Stickmustern oder Pailletten bedürfen einer sanften Pflege von Hand. Andernfalls können die empfindlichen Stücke schnell beschädigt werden. Bei der Handwäsche müssen allerdings ein paar Dinge beachtet werden. Selbstgestrickte Schafwolljacke von Hand reinigen: so geht´s Im Fachhandel wird spezielles Handwaschmittel für die Pflege von Hand angeboten. Bei Wolle wird am besten ein geeignetes Feinwaschmittel verwendet. Ob sich das Pflegeprodukt eignet, verrät ein Blick auf das Etikett. Ist dort das Woll-Symbol zu sehen, darf die Jacke damit gereinigt werden. Zudem sollte das Waschmittel nur in geringen Mengen verwendet werden. Als Faustregel gilt die Hälfte der empfohlenen Menge. Die Kleidung muss vollständig von Wasser bedeckt sein. Ideal ist eine kleine Wanne oder ein großer Eimer. Auch Waschzuber oder Waschbecken bieten sich an. Für das anschließende Trocknen wird ein warmer Raum benötigt. Im Sommer kann die Strickjacke auch an der Luft trocknen. In den Wäschetrockner dürfen empfindliche Stoffe in der Regel nicht. Vor der Handwäsche Vor der Wäsche wird die Strickjacke auf links gedreht, um die sichtbare Seite zu schonen. Wurden noch andere Materialien verarbeitet, sollten auch zu diesen die nötigen Pflegehinweise eingeholt werden. Anschließend kann eine Wanne mit Wasser gefüllt werden. Zu beachten ist, dass handwarmes Wasser für die Wolle bereits zu heiß sein kann. Ganz kaltes Wasser kann wiederum zur Verfilzung der Wolle führen. Bei der Handwäsche dürfen keine allzu großen Unterschiede in der Wassertemperatur stattfinden. Dies kann nämlich dazu führen, dass die Wolle schrumpft oder aufquillt, wodurch sie in der Regel dauerhaften Schaden nimmt. Ein Badethermometer gibt beim Befüllen der Wanne eine Orientierung. Diese Stoffe gehören in die Waschmaschine Schafwolle sowie Kaschmir, Alpaka und Mohair müssen in die Waschmaschine. Bei 30 Grad werden Jacken, Pullover und Mützen sanft gereinigt. Nach dem Waschgang gilt es, die Wäsche sanft auszuschleudern. Ein auswringen würde die Fasern unnötig strapazieren. Wenn mehrere Stücke getrocknet werden, sollten sie getrennt und liegend auf dem Wäscheständer platziert werden. Es dürfen keine Ärmel herunterhängen, denn dann kann der Stoff ausleiern. Ein auf der Wäsche platziertes Geschirrtuch nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf. So gelingt auch das Trockner der Jacke ganz ohne Schwierigkeiten. Bügeln darf man die Schafwolle übrigens nicht. Zumindest nicht bei hohen Temperaturen und nicht direkt. Wenn die Strickjacke nach dem Waschen Falten zeigen sollte, kann sie - mit einem Handtuch als Puffer zwischen Bügeleisen und Stoff - gebügelt werden. Die Pflege einer Schafwoll-Strickjacke ist also nicht viel schwieriger als bei anderen Stoffen. Die Reinigung von Hand bietet sich ebenso an wie ein schonender Waschgang in der Maschine. Wird das Stück dann noch sanft an der Luft getrocknet, bleiben die Maschen fest und die Strickjacke behält ihren Glanz.